Dienstag, 24. April 2012

Buch gelesen: Steffen Böttcher; Abenteuer Fotografie

Die Erscheinung des Buchs liegt schon etwas zurück. Aber als Hörer des deutschen Nikonians Podcast ist uns der Name Steffen "Stilpirat" Böttcher natürlich nicht unbekannt. Und von seinem Buch hatten wir auch gehört - so hatte meine Frau etwas zum Geburtstag für mich. Nachdem ich es nun gelesen habe, hier meine Meinung dazu:

Das Buch ist nicht einfach einzuordnen. Ein Lehrbuch ist es offensichtlich nicht. Dagegen spricht schon der Untertitel "Aus dem Logbuch eines Fotografen". Also eine Art Tagebuch? Nicht wirklich - und ich finde das auch ganz gut so. Hier werden verschiedene Phasen der fotografischen Entwicklung im Nachhinein betrachtet. Der Autor greift eine Reihe von Themen aus seiner Entwicklung als Fotograf auf und beurteilt sie vom heutigen Standpunkt aus.
Das ist manchmal nicht ganz einfach zu verstehen. Immerhin hat er die Phasen schon erfahren und sich daran gesättigt. Ich persönlich stehe noch vor der einen oder anderen Erprobung. Und so hatte ich am Anfang eine gewisse Abneigung gegen die Texte entwickelt. Denn ich will meine Fehler selber machen.
Aber dann fing ich an, darüber nachzudenken. Und das macht für mich den Wert dieses Buches aus.
Hier gibt es Anregungen. Und das sind keine neuen Tricks oder Stile. Das sind Anregungen, sich mit der Fotografie und ihrer Wirkung als solches auseinander zu setzen. Und es sind Anregungen, sich und sein Werk selber einmal "von außen" zu betrachten.
Man muss mit der Meinung des Autors nicht konform gehen - und ich tue es (noch?) nicht überall. Aber er bieten in seinem Buch einen Blick auf die Materie, den man viel zu selten findet. Er eröffnet einem einen Blick auf die Brücke vom Techniker zum Künstler. Und er macht einem Mut, seinen eigenen Weg zu gehen.
Dass das Buch angenehm zu lesen und durch nette Anekdoten und Tipps angereichert ist, dürfte nur Puristen stören. Es war mir eine nette Bettlektüre. Und ich werde es noch des Öfteren hervorholen.

Mein Résumé:
Muss man das Buch gelesen haben? Nein - aber man sollte.
( Für einen Anfänger ist es in seiner Tiefe vielleicht etwas schwere Kost.)

Referenz: Steffen »Stilpirat« Böttcher; Abenteuer Fotografie; Aus dem Logbuch eines Fotografen; Galileo Press; Bonn 2011; ISBN-13: 978-3836218214


persönliche Notiz:
Nächstes Wochenende werden Bilder gelöscht!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen