Dienstag, 11. September 2012

iPhone Bilder auf Polaroid

The Impossible Project versucht iPhone Bilder auf Papier auszugeben.
Dazu wird der Bildschirm auf Polaroid abgelichtet. Unter Kickstarter kann man sich an dem Projekt beteiligen (http://www.kickstarter.com/projects/impossible/impossible-instant-lab-turn-iphone-images-into-rea).
Technisch wird dabei einfach nur das Display auf Polaroid abfotografiert. Nachdem Polaroid selber die Herstellung der Filme eingestellt hat, hat sich jetzt The Impossible Project dem Verschrieben.
Für die Ausgabe wird eine spezielle App einsetzt. Ich vermute, dass diese App zum einen das Bild "umdreht". Sonst wäre das Ergebnis spieglverkehrt. Zum anderen wird die Belichtungszeit darüber gesteuert. Das entnehme ich zumindest dem Einführungsfilm. Damit lässt sich das Gerät nicht für beliebige Bildschirmwiedergaben verwenden.
Das Gerät eselber rinnert stark an eine Polaroidkamera klassischer Bauweise.
Es wird von DHW Fototechnik entwickelt. DHW ist ein Rest der Firma, die früher unter Rollei bekannt war - nicht zu verwechseln mit der Firma RCP, die die heutigen Rollei-Kameras vertreibt. Tod gesagte leben offensichtlich wirklich länger.

HighTech meets LowTech - zumindest vom Gefühl her. Aber es ist ein Schritt heraus aus dem "digitalen Dark Age". Wenn jetzt noch die Qualität stimmt, eine nette Spielerei - oder sogar etwas mehr.
Denn die schnelle Ausgabe von iPhonebildern ist immer ein Problem, da Apple hier vieles zuriegelt.
Ich bin einmal gespannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen